Spiritual Paintings

 Harmonie für Dich und Deine Räume 

Träumerei.jpg

Balance

Bilder in Wohnräumen

Die Räume, in denen wir wohnen, sollten uns fröhlich, entspannt und harmonisch stimmen. Sie sollten eine angenehme Atmosphäre haben, damit wir uns allein oder mit unserer Familie und unseren Freunden wohl fühlen. Wir fühlen uns dann wohl, wenn wir bewusst und vor allem unbewusst Schwingungen aufnehmen, die unsere Aura nähren und stärken.

Menschen, die sich spirituell weiterentwickeln, kaufen nicht irgendwelche Bilder, die zu ihrer Einrichtung passen. Sie sind sich bewusst, dass alle Gegenstände, mit denen sie sich umgeben, ihr Energiefeld beeinflussen. Deshalb wählen sie Möbel, Teppiche und Vorhänge, die ihrem Herzen und ihrem Hohen Selbst entsprechen. Sie wollen ihr Energiefeld stärken, damit auch ihr Körper und ihr Geist stark ist, um ihre Aufgaben bestmöglich erfüllen zu können.

Auch Bilder, die sie an ihre Wände hängen, sollen diese Anforderung erfüllen: Sie sollen, stärkend, energetisierend und harmonisierend sein. Sie sollten allen BewohnerInnen und BesucherInnen ein angenehmes Seherlebnis und ein positives Lebensgefühl vermitteln.

Spiritual Paintings erfüllen diese Aufgabe. 

                            Harmonische Farben und Formen sowie fröhliche, lebensbejahende Motive

                            und spirituelle Symbole stärken das Energiefeld und heben die Schwingung im Raum.

Bilder am Arbeitsplatz

Was für unsere Wohnräume gilt, ist auch für unseren Arbeitsplatz relevant. Gleichgültig, ob du in einem modernen Büro oder in einer alten Garage arbeitest – wenn es dir möglich ist, gestalte dein Umfeld so, dass es dich energetisch unterstützt.

Spiritual Paintings helfen dir, deine Energie auf einem hohen Niveau zu halten.

 

Ich male alle Bilder in einem erweiterten Bewusstseinszustand, das heißt, ich male großteils geführt von meinem Höheren Selbst und unter Anleitung von Engeln, die mit mir im Atelier sind. 

Erkenne dein MINDSET und wähle entsprechende Bilder!

Die Ausstattung unserer Arbeitsräume sagt meistens etwas über unsere Einstellung zu unserer Arbeit aus. Wir wollen uns als jemand zeigen, der kompetent und erfolgreich ist. Wir wollen unseren KundInnen und KlientInnen zeigen, dass sie uns vertrauen können und dass eine Zusammenarbeit mit uns für sie gewinnbringend und harmonisch abläuft. 
Du kannst dir nun selbst die Frage stellen, ob die Bilder in deinen Arbeits- und Wohnräumen all das vermitteln. Drücken die Bilder aus, wer du bist und wo du stehst? Machen sie dich glücklich?

Mangelbewusstsein oder Füllebewusstsein?
Es kann sein, dass wir früher ein Mangelbewusstsein hatten, das wir im Laufe unserer persönlichen Entwicklung überwinden konnten. Trotzdem hängt noch ein Bild aus alten Tagen an der Wand, das dieses Mangelbewusstsein spiegelt, und jeden beeinflusst, der es ansieht – uns selbst, unsere Familie und unsere KundInnen und KlientInnen.

Vermittelst du das richtige Bild von dir?
Nicht günstig wäre es auch, ein falsches Image (=Bild!) an unsere Wände zu hängen, denn die Menschen, die unsere Räume betreten, werden unbewusst die Diskrepanz fühlen, wenn die Gegenstände, vor allem die Bilder und das, was sie von uns wahrnehmen, nicht kongruent sind. 

Teure Bilder oder doch lieber Kunstdrucke oder ein Bild, das zu unserem Stil und unserem Leben passt?
Wenn wir ein Füllebewusstsein erreicht haben, verleitet uns das vielleicht dazu, dieses mit besonders teuren Werken zu demonstrieren. Dagegen ist nichts einzuwenden, wenn die Energie des Bildes für uns stimmt!
Auch ein teures Bild eines prominenten Malers/einer prominenten Malerin, kann unseren Erfolg und unser Wohlbefinden schmälern, wenn es sich negativ auf unsere Aura auswirkt!
In jedem Bild steckt die Energie des Malers/der Malerin. Es enthält seine/ihre Überzeugungen und Lebenseinstellung. Wir kaufen nicht nur Farben und Formen, sondern eine bestimmte Frequenz. Auch Kunstdrucke von KünstlerInnen, mit deren Lebenseinstellung wir nicht konform gehen, sollten nicht an unseren Wänden hängen.
Mögen einige KünstlerInnen auch dem Zeitgeist entsprechen oder entsprochen haben und Impulse für unsere aktuelle Malerei geben –, ihre Werke sollten nicht in unserem direkten Umfeld platziert sein, wenn ihre Lebenseinstellung nicht mit unserer übereinstimmt. 

Feng Shui
Nach der Lehre des Feng-Shui werden verschiedenen Bereichen der Wohn- und Arbeitsräume andere Farben und Formen zugeordnet. Wenn wir den größtmöglichen Nutzen aus einem Bild gewinnen wollen, können wir es entsprechend der Feng-Shui Tradition aufhängen oder aufstellen. 
Was bewirken Spiritual Paintings?

Mandalas:
Das Zentrum eines Mandalas zeigt, dass wir uns auf unsere Projekte konzentrieren und fokussiert arbeiten.
Die Kreise, die nach außen hin verlaufen, zeigen, dass wir mit unserer Arbeit große Ziele erreichen wollen und eine Welt voller Möglichkeiten sehen, wo andere nur Grenzen vorfinden. 
Der Raum zwischen dem Zentrum und dem Bildrand ist ein Raum für Kreativität, ein harmonisches Entfalten von Ideen und deren Realisierung.
Der Farbton des Bildes wird am besten so gewählt, dass er einen Feng Shui-Bereich stärkt und/oder ein Thema aktiviert, das man betonen will. 

Landschaften und abstrakte, reliefartige Bilder:
Landschaftsbilder können Erinnerungen an Ausflüge, Wohnorte oder Sehnsuchtsziele in den BetrachterInnen wachrufen und damit eine angenehme Atmosphäre schaffen. 
Außerdem öffnet eine weite Landschaft innere Räume. Die Zukunft wartet darauf, geschrieben zu werden.
Der Reliefcharkakter bringt eine dritte Dimension in die Bilder. Das Haptische hängt mit Begreifen und Angreifen zusammen. Projekte werden in Angriff genommen und durchgeführt. Das zweidimensionale Bild steht für die Idee. Die Struktur bringt ein Projekt in die irdische Dimension mit greifbaren Resultaten. 
Mandala blau

Ich bleibe in meiner Mitte.

Mehr Informationen
über das Kontaktformular
telefonisch: +43 (0) 699 195 550 67
per Mail: brigitte.evans9@hotmail.com  
oder auf Facebook.