Botschaften der Engel

Die Erde ist ein Paradies

"Die Erde ist ein Wesen aus Licht, geboren aus der Liebe Gottes!" Diese Worte stammen von zwei Wesen der geistigen Welt, die eines Tages die Autorin besuchten, um ihr eine Botschaft für die Menschen zu übermitteln. Die wahre Erde ist ein Paradies, in dem kein Wesen leiden muss. Sie ist bereit, uns ihre Schätze zu offenbaren und uns ein Leben in Wohlstand, Frieden und Harmonie zu schenken, wenn wir bereit sind, uns für Heilung und Liebe zu öffnen. Die Tür zum Paradies ist geöffnet. Eintreten kann aber nur jemand, dessen Herz leicht wie eine Feder ist. Für die Heilung unseres Herzens und das Auflösen unseres Leidens sorgen Erzengel und aufgestiegene Meister, darunter Erzengel Nathanael, Michael, Jophiel und Raphael, Jesus, Buddha, Maria und Gaia. Sie beantworten Fragen der Autorin und ihrer Klientinnen, übermitteln Gebete und Meditationen. Die Botschaften machen Hoffnung und spenden Trost. Sie erhellen spirituelle Zusammenhänge und zeigen, was jeder Einzelne und die Gemeinschaft dazu beitragen können, um diese Erde in ein Paradies zu verwandeln.

Taschenbuch: 197 Seiten

Verlag: Pro Business, Berlin

ISBN-10: 3864605172

ISBN-13: 978-3864605178

Preis:  € 16,90 bzw. € 17,40

Mein Buch ist im Selfpublishing erschienen.

Leider musste der Verlag Insolvenz anmelden, was bedeutet, dass es mein Buch offiziell nicht mehr zu kaufen gibt. Ich habe einige Exemplare zu Hause. Wenn du also ein Buch bestellen willst, dann sende mir eine Nachricht. 

Ich lade Sie ein, den Anfang des Buches zu lesen -- vielleicht kriegen Sie Lust auf mehr ...

Vorwort

Mögen alle Wesen glücklich sein!

 

Engel sind fantastische Freunde. Sie lieben uns und überschütten uns mit ihren Geschenken und Wohltaten. In meinem Leben haben sie immer wieder Wunder bewirkt und mir bewiesen, dass ich ihnen vertrauen kann. Sie haben mir Geldquellen gezeigt, als ich buchstäblich keinen Groschen mehr hatte, mich aus Gefahren gerettet, die ohne ihr Zutun wahrscheinlich tödlich geendet hätten.

Sie haben mich aus all den Dramen befreit, die ich mir durch falsche Vorstellungen verursacht habe und mich in ein glückliches, bewusstes Leben geführt.

Sie haben keinen einzigen Wunsch, den ich jemals ausgesprochen habe, unerfüllt gelassen, keinen einzigen Hilferuf überhört.

Jedes Mal, wenn ich für mich oder meine Klientinnen eine Antwort oder Lösung suche, übermitteln sie Trost, hilfreiche Lösungsvorschläge oder heilen gleich die gesamte Situation in einer einzigen Visualisierungsübung.

Mögen wir alle jene Liebe in uns fühlen, die die Engel über uns ergießen. Ich wünsche mir nichts mehr, als dass diese Liebe ansteckend ist und eine Welle der Freude und des Friedens auslöst, damit sich der Segenswunsch am Anfang dieses Textes erfüllen kann und die Erde sich in ein Paradies verwandelt.

 

 

 

 

Einleitung

 

Seit neun Jahren übermittelt mir Erzengel Nathanael Botschaften. Er ist der Engel, der an Gottes Thron steht und die Weisheit, Gnade und Liebe des Universellen Geistes an uns weitergibt. Nathanael bedeutet „Gott hat gegeben“ oder „Gottesgeschenk“. Er lehrt uns, wie wir leben können, um uns selbst als Geschenk Gottes zu erfahren und wie wir all die Geschenke annehmen können, die Himmel und Erde bieten.

Er baut eine Brücke zwischen uns und dem Göttlichen Bewusstsein, ist vertraut mit all den Schöpfungs-, Entfaltungs- und Erhaltungsprinzipien und steht in ständiger Verbindung mit anderen Erzengeln, Engeln und aufgestiegenen Meistern und Meisterinnen.

Manchmal sendet er einen oder mehrere seiner Freunde zu mir, damit ich auch deren Schwingung und Botschaft erfahren kann. So kommen noch Erzengel Chamuel und Jophiel zu Wort sowie Maria, Jesus und Buddha, außerirdische Besucher und andere Engel.

Sie erscheinen, während ich meditiere, bei Behandlungen oder Channelings auf unterschiedliche Art und Weise. Manchmal beeindrucken sie mich mit ihrem prächtigen Auftreten, dann wieder nehme ich sie eher in meinem Inneren wahr – so als würde ich innere Dialoge führen.

Wie auch immer sich die Geistige Welt präsentiert – es ist jedes Mal eine Ehre und eine Freude für mich. Gerne gebe ich die Botschaften weiter, die nicht nur für mich oder meine Klientinnen und Klienten bestimmt sind, sondern für alle, die Antworten suchen und auf dem Weg in ein neues Leben sind.

Wenn wir ein neues lichtvolles Leben wollen, müssen wir das alte Leben voller Schatten zurücklassen. Das ist nicht einfach und viele von uns scheitern an ihrer Verhaftung an alten Gewohnheiten und Identifizierungen.

Wir sehnen uns nach einem Leben in Ruhe und Frieden, wollen aber nicht auf Dramen und Action verzichten. Vielleicht erachten wir innere Ruhe und paradiesische Eintracht auf Dauer als langweilig, finden Happy Ends kitschig und brauchen  ständig den berühmten Kick, um uns lebendig zu fühlen. Mit dieser Einstellung werden wir immer wieder dramatische Wendungen, Beziehungskrisen und Krankheiten in unser Leben einladen, schlittern scheinbar grundlos und unschuldig in leidvolle Situationen, müssen uns gegen Widersacher verteidigen und für unser Recht kämpfen. So erleben wir ständig ähnlich geartete Katastrophen und vergessen dabei, dass wir nur unsere Schatten auf die Bühne des Lebens projizieren.

Wenn wir wirklich in einem neuen Leben erwachen wollen, müssen wir ohne diese Projektionen auskommen. In einem Paradies gibt es weder Kampf, Krieg noch Dramen. Es gibt lediglich Freude, Frieden, Eintracht und Harmonie. Es gibt Gelassenheit und Einsicht, Verständnis und ein umfassendes Bewusstsein der Einheit aller Wesen.

 

Die Erde als Lichtdimension ist voller Güte und Fürsorge, ein großes Wesen, das für die Geschöpfe, die in dieser Dimension leben, sorgen kann – wenn die Geschöpfe es zulassen.

Die Engel ermtutigen uns, unsere alten Denk- und Wahrnehmungsmuster zu verändern und uns auf ein neues Leben einzulassen. Sie versprechen uns nicht mehr und nicht weniger als ein Leben im Paradies. Sie zeigen uns, wie wir der Erde helfen können, ihre Schätze zu offenbaren und ihre große Fürsorge für uns zu manifestieren.  

Wir alle sind eingeladen, an einem großen Freudenfest der Liebe teilzunehmen. Die Einladungskarten wurden bereits an alle verschickt. Es gibt jedoch erst wenige Menschen, die diese Einladung angenommen haben. Zu viele unbewusste Programme, emotionale und mentale Fesseln von Schuld und Sühne, von Leistungsdenken und falsch verstandener Selbstlosigkeit blockieren uns.

Wer auf Konflikte nicht verzichten kann oder will, kann zum Freudenfest nicht kommen. Doch wenn wir uns für ein Leben in Harmonie entscheiden, sind die Helfer aus der geistigen Welt bereit, alles in ihrer Macht stehende zu tun, um uns in unserem Transformationsprozess zu unterstützen.

 

Die gechannelten Botschaften in diesem Buch möchten Ihnen Mut machen, sich auf diesen Prozess einzulassen und die eigene Wahrnehmungsebene zu wechseln. Das Aussteigen aus den Dramen kann mitunter schmerzhaft sein. Wer gibt schon gern auf, womit er/sie sich viele Leben lang identifiziert hat?

 

Für mich war dieser Transformationsprozess streckenweise sehr anstrengend. Mit ihrer sprichwörtlichen Engelsgeduld lehrten mich meine himmlischen Begleiter in den vergangenen neun Jahren, was es heißt, aus dem Herzen zu leben, mentale Fixierungen aufzugeben und einen Schritt zurückzutreten, um dem Höheren Selbst und dem Höchsten Bewusstsein den Vortritt zu lassen. Immer wieder ließ ich mich ablenken durch die Verführungskünste meiner inneren Antreiber und verursachte dadurch Dramen, die mich in neue Krisen und Sackgassen führten. Dann rief ich wieder die geistige Welt um Hilfe und erhielt jedes Mal Antwort in Form von Botschaften, die mir weiterhalfen und mich aus dem Leiden herausführten. Nicht nur einmal fühlte ich mich von den Engeln ertappt und durchschaut, musste ich meine Vorurteile erkennen und meinen Fokus komplett umstellen.

Doch da ich diese Einladungskarte in der Hand halte, gebe ich nicht auf, bis ich bereit bin, am Fest der Freude teilzunehmen. Leer, ohne Anhaftung, ohne Vergangenheit und ohne Zukunft, eingebettet in den Strom der unendlichen göttlichen Liebe und Freude.

 

Während ich dies schreibe, fühle ich die Präsenz von Erzengel Michael. Immer wenn er hier ist, treten Tränen in meine Augen und es läuft ein Schauer durch meinen Körper. Ich liebe ihn und freue mich, dass er jetzt hier ist und mir zu verstehen gibt, dass er auf uns wartet. Er ist der Hüter des Paradieses und er wird zur Seite treten und uns willkommen heißen in der neuen Erde, die sich darauf vorbereitet, uns ein Hort des Friedens zu sein.

Persönliches Erlebnis:

Wie Engel ein Auto reparierten und mich im Liebeskummer trösteten

 

Es geschah vor ungefähr 25 Jahren, als meine Mutter und ich in Griechenland wohnten. Wir hatten uns entschlossen, unseren Wohnort von Österreich nach Naxos zu verlegen und genossen die Insel, das Meer und die Sonne. Eines Tages kamen uns Freunde aus Österreich besuchen, die auf der Insel ihren Urlaub verbrachten, und wollten mit uns eine Fahrt im VW-Buggy über die Insel machen.

Ich hatte gerade großen Liebeskummer, weil der Mann, in den ich mich verliebt hatte, nichts von sich hören ließ. Als unsere Freunde an die Tür klopften, hatte ich rote Augen vom Weinen und wenig Lust auf eine Autofahrt. Sie schafften es mich zu überreden und so fuhren zu viert (meine Mutter fuhr mit) in die von der Sonne ausgedörrte Landschaft. Die schmale Straße windet sich durch das Gebirge um den höchsten Berg, den Zas, herum. Im Frühling gedeihen hier Blumen und duftende Kräuter, doch im Sommer gibt kaum ein grünes Blatt zu sehen.

Das Wunder geschah, als wir das „Geisterdorf“ erreichten – ein kleiner Ort, dessen alte Steinhäuser seit dem Krieg völlig unbewohnt und halb zerfallen waren. Die Sonne stach entsetzlich – keine Menschenseele war zu sehen. Die Griechen bleiben bei diesen Temperaturen zu Hause und genießen kühle Getränke. Wir saßen im Buggy und stöhnten wegen der Hitze.

Plötzlich streikte der Motor. Links von uns das kleine Tal mit dem verlassenen Dorf, um uns herum vertrocknetes, staubiges Land und über uns eine sengende Sonne. Kein erfreulicher Platz für eine Autopanne – und auch kaum eine Chance, dass uns bald jemand finden würde.

Unser Freund stieg aus, öffnete die Motorhaube und begutachtete den Motor. Er konnte keinen Schaden finden. Er stieg wieder ein, startete – kein Mucks. Der Motor war tot! Da ich keine Lust hatte, die nächsten Kilometer zu Fuß durch die glühenden Hügel zu wandern, betete ich voller Inbrunst darum, dass den Engeln irgendetwas einfallen sollte.

Plötzlich nahm ich eine violette Lichtkugel links neben meinem Kopf wahr. Helle Aufregung erfasste mich. Ein Engel ist da und repariert das Auto! Ich stupste meine Mutter an und flüsterte ihr zu. „Da ist ein Engel, der uns hilft!“. Da sie auch hellsichtig ist, nickte sie und meinte: „Ich weiß, ich habe ihn auch schon gesehen! Er will das Auto reparieren!“

Wir wagten nicht, unseren Freunden von unserer Vision zu berichten. Wir wollten uns nicht blamieren. Was, wenn die Engel zwar da wären, aber das Auto doch nicht reparieren konnten?

Nach ein paar Minuten – unser Freund hatte schon jede Hoffnung aufgegeben, dass der Motor doch noch anspringn würde. Missmutig drehte er noch einmal den Zündschlüsse. Und siehe da – das Auto funktionierte wieder. Und nicht nur das – es lief besser als vorher!

 

Der Rest des Tages verlief noch wunderbarer. Als wir im Norden der Insel bei der Ortschaft Apollonas ankamen und uns am Ufer des Meeres auf ein kleines Mäuerchen legten um zu entspannen, fand das nächste Ereignis statt, das ich wahrscheinlich ein Leben lang nicht vergessen werde. Ein Engel trat lächelnd an mich heran und küsste mich auf die Wange! Wenn ich jetzt daran denke, treten Tränen der Rührung in meine Augen. Es war so ein fantastischer Augenblick. Er war groß, schlank, wunderschön. Er beugte sich zu mir herab und hauchte mir einen wunderbar zarten Kuss auf die Wange. Ich strahlte wahrscheinlich noch mehr als der Engel in diesem Augenblick. Der Liebeskummer war augenblicklich verflogen. Ich schwebte in einem wunderbaren Glücksgefühl und dachte selig: „Was kann mir noch geschehen, jetzt da ich sogar von einem Engel geküsst wurde!“

© 2017   Fotos und Gestaltung:  B. und D. Evans