• Brigitte Evans

Kurze Anleitung zum Leben im Licht

Die Seele strebt nach dem Licht!

Viele Menschen wünschen sich eine einfache Anleitung, wie sie ihre Konflikte, Probleme und Krankheiten lösen können. Ich versuche nun, diesem Wunsch zu entsprechen.

Wer mehr über diese Art der Licht-Heilung wissen möchte, ist herzlich eingeladen, sich mit mir in Verbindung zu setzen und/oder Kommentare zu hinterlassen.


  1. Die Seele strebt jeden Augenblick nach dem Licht und lädt alle inneren Anteile (=Verhaltensmuster, innere Programme und Überzeugungen) ein, ihren Lichtanteil zu erhöhen.

  2. Krankheiten und Konflikte entstehen, wenn innere Anteile dieser Einladung nicht Folge leisten.

  3. Gesundheit entsteht, wenn wir diese Anteile mit bedingungsloser Liebe veranlassen, ihren Widerstand aufzugeben.



Punkt 1 und 2 sind Theorien, deren Erklärung den Umfang dieses Beitrags weit übersteigt. Um den Verstand zufrieden zu stellen, braucht es mindestens ein Buch dazu. Doch auch die schönste Theorie nützt nichts, wenn man sie nicht in die Praxis umsetzt.


Punkt 3 ist der praktische Teil - sozusagen die Anleitung:


1. Wir betrachten unseren Konflikt und zwar nicht mit dem Verstand. Wir suchen keine Erklärungen oder Ursachen, sondern gehen in eine Meta-Ebene.


2. Wir ziehen uns zurück, suchen einen Ort, an dem wir nicht gestört werden und atmen entspannt ein und aus. Wir lassen unsere Gedanken fließen - d.h. wir folgen mit unserer Aufmerksamkeit nicht den Gedanken, sondern nur unserem Atemstrom.


3. Wenn wir einen ruhigen und gelassenen Zustand erreicht haben, bitten wir freundlich und liebevoll jenen Persönlichkeitsanteil, der eingeladen wurde, seine Frequenz zu erhöhen, dieser Einladung jetzt Folge zu leisten. Wir müssen diesen Anteil nicht kennen. Er ist Teil unseres Unbewussten. Vielleicht erhalten Sie ein Bild oder eine Form vor Ihrem geistigen Auge. Halten Sie sich damit nicht auf. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit wieder auf Ihren Atem.


4. Wir hüllen diesen Anteil, der sich aus welchem Grund auch immer im Widerstand gegen das Licht befindet, mit bedingungsloser Liebe, Mitgefühl und Engelsgeduld.


5. Wir machen keinen Druck. Druck erzeugt Widerstand.


6. Wir beobachten gelassen unsere Gedanken und Gefühle: Vorwürfe, Rechtfertigungen, Ausreden, Zorn, Ärger, Zweifel, Trauer usw.

All diese Stimmungen sind die Bestandteile der inneren Blockaden. Wir sehen sie uns an und laden sie weiterhin geduldig ein, dem Ruf der Seele ins Licht zu folgen.


7. Wir wiederholen diese Übung so lange, bis wir das Gefühl haben, dass der Anteil im Licht ist. Je nach Grad des inneren Widerstandes müssen wir diese Übung einige Male am Tag und/oder täglich über mehrere Wochen hinweg machen.



Viel Freude auf dem Weg zum Licht!




Wichtiger Hinweis: Diese Anleitung beruht auf eigenen Erfahrungen im Rahmen meiner Tätigkeit als Lichtarbeiterin.


Ich gebe keine Garantie, dass diese Methode wirkt. Sie ist kein Ersatz für professionelle Hilfestellung.

Sollten Sie gesundheitliche Probleme oder schwerwiegende Konflikte in Ihrem Leben haben, konsultieren Sie bitte einen Arzt oder Therapeuten!


52 Ansichten

© 2017   Fotos und Gestaltung:  B. und D. Evans, Sterngasse 11, A- 2443 Leithaprodersdorf